fbpx

Frauendom

Zeigt alle 8 Ergebnisse

Die Frauenkirche liegt mitten in München und ist das bekannteste Wahrzeichen der Stadt. Seit 1821 ist sie die Kathedralkirche des Bischofs von München und Freising. Ihren Namen bekam der Frauendom durch seine Schutzherrin, die Gottesmutter Maria. Im Jahr 1468 wurde der Grundstein gelegt. Jörg von Halspach, der schon das Alte Rathaus errichtet hatte, wurde mit dem Bau beauftragt.

Welsche Hauben als Symbol Münchens

Nach 20 Jahren war die Frauenkirche fertig. Erst 1525 wurden die sogenannten Welschen Hauben auf die Spitzen der beiden Türme gesetzt. Sie gelten bis heute als das ultimative Wahrzeichen der Stadt und sind das Symbol Münchens. Bei Munich Jewels gibt es den Frauendom als Armband in Gold, Silber oder Roségold und auch als Halskette. Das München-Frauendom wird in Süddeutschland hergestellt und ist entweder hochwertig Feingold plattiert oder rhodiniert. Alle Schmuckstücke werden in einer kostenlosen Geschenkverpackung geliefert.