Armband Quetschn rhodiniert

 59,90

Lieferzeit 1 - 3 Werktage

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: 11006 Kategorien: , Schlüsselworte: ,

Beschreibung

Details

  • Maße
    Armbandlänge: 13 – 23 cm  Handgelenksumfang – one size (verstellbar)
    Quetschn: 20 x 17 mm
  • Material
    Quetschn – rhodiniert, 100 % nickelfrei

Armband Akkordeon – das Akkordeon ist ein Symbol Münchens. Von den Einheimischen wird es Quetschn genannt. Das Akkordeon gehört zur bayerischen Volksmusik. Tasächlich ist es in der Stadt zu vielen Gelegenheiten zu hören.

1829 zum Patent angemeldet

Die Quetschn ist ein dreiteiliges Handzuginstrument. Es besteht aus dem Balg, dem Bass- und Diskantteil und wird aus Holz, Metall und Kunststoff gefertigt. Das erste Akkordeon soll Cyrillus Damian aus Wien gebaut und im Jahre 1829 zum Patent angemeldet haben. Die größten industriellen Hersteller sind bis heute in Italien bei Ancona ansässig. Aber auch Hohner in Baden-Württemberg ist einer der renommierten Produzenten.

Quetschn wird in München überall und oft gespielt, so zum Beispiel bei privaten Anlässen, in Biergärten oder auf der Wiesn. Hier gibt es sogar seit 1927 ein eigenes Akkordeon-Orchester. Der Münchner Franzl Lang (1930 – 2015) war einer der bekanntesten Akkordeonspieler. Denn schon als Kind lernte der Sendlinger das Instrument und hatte bald erste Bühnenauftritte. Anschließend bekam er nicht nur einen Plattenvertrag, sondern Lang spielte auch in zahlreichen Heimatfilmen mit. Er konnte ausgesprochen gut jodeln und war einer der erfolgreichsten Volksmusikanten.

Zusätzliche Information

Armbandfarbe

Apricot, Creme, Dunkelblau, Feuerrot, Gelb, Grau, Himbeerrot, Lodengrün, Mauve, Pink, Schwarz, Silber, Taupe, Türkis, Violett, Weiß