Armband Quetschn vergoldet

 59,90

Lieferzeit 1 - 3 Werktage

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: 12006 Kategorien: , Schlüsselworte: ,

Beschreibung

Details

  • Maße
    Armbandlänge: 13 – 23 cm  Handgelenksumfang – one size (verstellbar)
    Quetschn: 20 x 17 mm
  • Material
    Quetschn – Feingold plattiert, 100 % nickelfrei

Armband Musik – das Akkordeon, das in München Quetschn genannt wird, ist ein Symbol der Stadt. Denn zu vielen Gelegenheiten kann man das Instrument hier hören, das zur bayerischen Volksmusik zählt. Die Quetschn ist ein sogenanntes Handzuginstrument. Es wird aus Metall, Holz und Kunststoff hergestellt und hat drei Hauptbestandteile, nämlich den Bass-, den Diskantteil und den Balg.

Hohner und Scandalli produzieren

1829 ließ sich Cyrillus Damian, ein Instrumentbauer aus Wien, das Akkordeon patentieren. Doch bereits im Jahr 1822 baute der deutsche Christian Friedrich Ludwig Buschmann ein sehr ähnliches Instrument. Die schwäbische Firma Hohner aus Trossingen fertigt seit den 1920er Jahren das Akkordeon in großer Stückzahl an und liefert in die ganze Welt. Die größten Produzenten, wie etwa Scandalli sitzen aber in Italien, nahe der Stadt Ancona.

In München wird auf dem Oktoberfest, in Biergärten, beim traditionellen Kocherlball oder zu privaten Anlässen gerne Akkordeon gespielt. Doch der bekannteste Akkordeonspieler der Stadt war der Sendlinger Franzl Lang (1930 – 2015). Er spielte schon als Kind und bekam nach ersten Bühnenerfolgen tatsächlich einen Plattenvertrag. Neben Auftritten in Funk und Fernsehen, sah man ihn auch als Schauspieler in vielen Heimatfilmen. Er galt als einer der bekanntesten Volksmusikanten überhaupt. Und die meisten kennen vor allem sein berühmtes Kufsteinlied.

Zusätzliche Information

Armbandfarbe

Apricot, Creme, Dunkelblau, Feuerrot, Gelb, Grau, Himbeerrot, Lodengrün, Mauve, Pink, Schwarz, Silber, Taupe, Türkis, Violett, Weiß